Themen und Filmabend 2013

Essen - Von der Saat, Biss zum Genuss

Datum: 13.11.2013
Ort: Restaurant Höchhus, Saal Dachstock, Steffisburg

Die Grünliberale Partei Steffisburg hat am 13.11.2013 den zweiten Themen- und Filmabend zum Thema Essen „Von der Saat, Biss zum Genuss“ durchgeführt. Rund 40 Interessierte aus der Region haben den Anlass im Dachsaal Höchhus in Steffisburg besucht.

Die moderne Nahrungsmittelproduktion ist aus verschiedenen Gründen Anlass kontroverser Diskussionen. Industrieller An-baumethoden, Verwendung von Pestiziden, weite Transportwege usw. Dagegen versuchen verschiedene Organisationen mit Biolabels den nachhaltigen Anbau und die lokale Vermarktung zu fördern, mit dem Nachteil, dass sich die Konsumenten im Label-Dschungel auskennen müssen.

Eigeninitiative und Selbstverantwortung haben bei den Grünliberalen einen hohen Stellenwert. Für Konsumentinnen und Konsumenten sind dafür klare und überprüfbare Produktinformationen eine wichtige Voraussetzung.

Mit dem Themen- und Filmabend wurde das Thema des lokalen Anbaus von Bio Produkten und moderne konsumenten-freundliche Vermarktungsansätze beleuchtet. Bernhard Hänni, Bio Bauer aus Noflen, stellte seine Vision der «Bio Knospe» vor und erläuterte die Vermarktungsstrategie des Bio Stadthofladens sowie des Genuss Abos. Der Stadthofladen bietet feins-te Bio-Gemüse an, im Abo werden diese Köstlichkeiten wöchentlich frisch und bequem per Velokurier nach Hause geliefert.

Im zweiten Teil des Abends hat der Film «Permakultur» von Sepp Holzer aufgezeigt, wie die «dauerhafte Landwirtschaft» die Lebensgrundlage der Menschen nachhaltig sichert. Der „Agrarrebell“ aus Österreich hat mit vielen innovativen Ideen, aber auch alten Methoden, wie Terrassenbau, Hügel- und Hochbeeten, dem Halten gefährdeter Nutztierrassen und dem Schutz bedrohter Alpen- und Kulturpflanzen, die Holzer'sche Permakultur für den alpinen Bereich immer weiter entwickelt und dabei in vielen Bereichen erstaunliche Ergebnisse erzielen können.

Kein Anlass zum Thema Essen ohne kulinarische Kostprobe. Beim Genuss lokaler Bioprodukte als Speis und Trank haben die Besucher die Gelegenheit genutzt weiterreichende Fragen zu klären.